Notfälle im Freizeitsport

Was tun, wenn in der Aerobicstunde oder im Fitnesscenter etwas passiert?

Dieser kurze Bericht kann natürlich keinen Erste-Hilfe-Kurs ersetzen, aber eventuell ein paar Einzelheiten wieder auffrischen, die langsam und nahezu unbemerkt in Vergessenheit geraten sind.

Bewusstlosigkeit

Wenn ein Mensch regungslos vor uns zusammenbricht oder bereits vor uns liegt, muss durch (lautes!) Ansprechen die Situation geklärt werden. Wenn keine Reaktion erfolgt, sollte zuallererst Hilfe gerufen werden. Oft sind andere Personen vor Ort. Dann hilft es meist, eine BESTIMMTE Person damit zu beauftragen, in etwa so: “SIE rufen die Rettung, 144!”).

Wenn die vermeintlich bewusstlose Person adäquat reagiert, kann mit ihr die Situation geklärt werden, außerdem kann durch Blutstillung (draufdrücken!), Wundversorgung, Beine hochlegen (bei Kreislaufschwäche beim Sport besonders effektiv!) und vielen weiteren Maßnahmen erste Hilfe geleistet werden. Wer unsicher bzgl. Rettung ist, dem sei gesagt: sie zu rufen tut nicht weh und wird wohl keinen Schaden anrichten. Im Gefühl, dass es jemandem eigentlich schlecht geht, nicht den Anruf zu tätigen, könnte fatale Folgen haben…

Wenn die betroffene Person nicht reagiert, sollte rasch abgeklärt werden, ob diese Person atmet.

Wenn ja: stabile Seitenlage (gleichseitig Hand und Knie zusammenführen und Körper auf die Gegenseite drehen).

Wenn nein: Herzmassage!!! 30 x Drücken, 2 x Beatmen abwechselnd. Währenddessen soll jemand einen Defibrilator organisieren (wieder jemanden direkt beauftragen!) Wenn dieser dann da ist, einfach die Elektroden aufkleben (es steht drauf wo hin) und einschalten, das Gerät sagt dann alle weiteren notwendigen Schritte an. Und das allerwichtigste -  NICHT AUFHÖREN, es sei denn der Betroffene beginnt zu Atmen oder die Rettung trifft ein und übernimmt.

Verletzungen

Blutende Wunden sollten mit keimfreien Verbänden abgedeckt werden. Verrenkte oder abstehende Körperteile sollen NICHT wiedereinzurenken versucht werden (Rettung rufen! 144)

Prellungen oder Verstauchungen sind an rasch eintretenden Schwellungen zu erkennen. Sie sollten in erster Linie gekühlt werden. Sind neben oder an der betreffenen Stelle einengende Kleider, Schmuck, Uhren oder ähnliches, sollten diese schnellstmöglich entfernt werden (wenn die Schwellung größer wird, ist dies vielleicht nicht mehr oder nur unter starken Schmerzen möglich).

Üben Üben Üben

Die Reanimation, die Erstversorgung nach Unfällen, die wichtigsten Regeln der Ersten Hilfe – sie alle sollten regelmäßig in Kursen geübt und aufgefrischt werden! HAND AUFS HERZ – sind wir alle für den “Ernstfall” gerüstet?

Für Zwischendurch

Immer wieder Gedanken drüber machen, immer wieder nachlesen, immer am Ball bleiben! Eine Möglichkeit: auf der Homepage des Roten Kreuz gibt es einen Online-Kurs! Hier ist der Link: Online Kurs “Sofortmaßnahmen” vom Roten Kreuz.

Leave a Reply