Buchtipps

Anatomie-Bücher

Für Trainer, die genauer in den Bereich menschliche Anatomie hinein schnuppern möchten, empfehle ich stets, ein LEHRBUCH anzuschaffen und keinen reinen Anatomie-Atlas. Der Unterschied: wie in der Geographie kann man sich unter einem Atlas eher eine Sammlung genauer, beschrifteter Zeichnungen vorstellen. Dies ist für den fortgeschrittenen Medizinstudenten oder auch für den Arzt sicher hilfreich, um genaue Lokalisationen einzelner, bekannter Strukturen nachzuschlagen. Für den Trainer ohne medizinisches bzw. anatomisches Vorwissen ist ein Lehrbuch besser geeignet, da es auch Erklärungen zu den einzelnen Bereichen anbietet, um das Erlernte verstehen und somit auch im Gedächtnis behalten zu können. Außerdem ist es für den Trainer wichtig, Zusammenhänge zu verstehen, auch dies fällt mit einem Anatomie-Lehrbuch bei weitem leichter.

Mein liebstes Anatomie-Buch zu Beginn meines Studiums war:
Lehrbuch Anatomie von Herbert Lippert, Verlag Urban & Fischer

Grundwissen Medizin

Wer sich gerne einen soliden Grundstock an Wissen zum Thema „menschlicher Körper“ aneignen möchte, ist mit diesem Buch sehr gut beraten:

Der Körper des Menschen von Adolf Faller und Michael Schünke, Verlag Thieme

Hier wird ein breiter Bogen von Zellbiologie und Genetik bis zu Nervensystem und Sinnesorganen gespannt. Reines Anatomiewissen kann man sich mit diesem Buch nicht so gut aneignen, aber man bekommt einen groben Eindruck davon, was im menschlichen Körper so passiert und warum.

Pilates

Für alle Trainer, die Pilates in seiner Grundidee unterrichten wollen, empfehle ich die von Pilates geschriebenen Bücher zu lesen, die praktischer Weise auch gemeinsam in ein Taschenbuch gebunden wurden.

A Pilates Primer: The Millenium Edition. “Return to Life Through Contrology” and “Your Health” by Joseph H. Pilates and William J. Miller

Er beschreibt darin seine Lehren und eine von ihm entwickelte Übungsserie von 34 Übungen aus seiner Serie von “Mat Exercises”. Die Übungen sind samt Atmung gut beschrieben und außerdem mit klaren Fotos veranschaulicht. Auf allen Fotos ist Pilates (im Alter von 60 Jahren) selbst bei der Übungsausführung zu sehen. Das Buch ist auf Englisch geschrieben, zumal aber Pilates selbst Deutscher war, liest es sich dennoch relativ einfach. Da die Originale 1934 und 1945 entstanden, ist das komplette Buch inkl. Bilder in schwarz-weiß. Es wurde in den letzten Jahren erheblich teurer – ich habe es noch vor ca. 3 Jahren neu um ca. 12 Euro gekauft – inzwischen erfreut es sich offensichtlich hoher Beliebteit, was wohl den Preis leider (so es überhaupt verfügbar ist) ansteigen ließ. Eine echte Alternative ist ist die Kindle Edition um ca. 4 Euro (siehe Link).Seit neuestem gibt es außerdem eine Deutsche Übersetzung der Pilates-Übungssammlung “Return to Life Through Contrology” um ca. 30 Euro zu kaufen und des weiteren eine Englische Neuauflage um ca. 14 Euro (da ist allerdings “nur” dieses eine Buch abgedruckt, nicht “Your Health”, wie in der oben empfohlenen Kindle Edition der Originale).

Pilates

Eine weitere Empfehlung möchte ich für Das große Pilates-Buch von Michalea Bimbi-Dresp aussprechen (GU-Verlag). Es lässt kaum Wünsche offen, es hat sogar ein großes Poster mit Vorschlägen für Stundenbilder dabei. In Druckform kostet es derzeit ca 20 Euro, als Kindle ca 16.